Aktuelles

Unsere aktuellen Ankündigungen sind in unserer 2021-Corona-Termin-Übersicht,

weil die allgmeine Termine-Seite derzeit nicht immer gütlig sein kann.

 

Unsere Veranstaltungen erscheinen auch bei facebook.

Unsere ca. 1,5-monatlich erscheinenden Newsletter schicken wir auf Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! auch gern zu.

Am Montag, den 28.09.2022, fand das Agenda-21-Plenum im Neuen Rathaus statt. Das Agenda-21-Plenum dient der Informationen, dem Austausch und der Vernetzung von Vereinen, Einrichtungen, Initiativen, Politik, Verwaltung und interessierten Bürger:innen zum Thema nachhaltige Entwicklung in Hannover. Daher waren auch wir als WiLa vor Ort.

 

Beim Agenda-21-Plenum am Montag wurden Gäste aus der Partenerstadt Blantyre in Malawi erwartet. Im Rahmen der Städtepartnerschaft ist vom 22. September bis 1. Oktober 2022 eine neunköpfige Delegation, bestehend aus verschiedenen Vertreter:innen der Stadtverwaltung Blantyre sowie einer Lehrkraft in Hannover zu Gast. Die Vertreter*innen aus Blantyre haben im Agenda-

Am Mittwoch, den 21.09.2022, fand im Rahmen der Fairen Woche 2022 die Veranstaltung "Fairer Handel als Beitrag für globalen gesellschaftlichen Zusammenhalt" gemeinsam mit dem Projekt Spielfeld Gesellschaft statt. Bei der Podiumsdiskussion wurde mit den Gästen die Frage diskutiert, inwieweit Fairer Handel zum globalen gesellschaftlichen Zusammenhalt beitragen kann. Moderiert wurde das Gespräch durch Ilja Heumann vom Wissenschaftsladen Hannover e.V.

 

Wie das Publikum zum Fairen Handel steht

Bevor es mit der Podiumsdiskussion los ging, wurden durch eine Umfrage bei Mentimeter die Stimmen des Publikums zum Fairem Handel eingeholt. Auf die Frage, was sie mit Fairem Handel

Vom 12. bis 16. September fand unser erstes Seminar unter dem Titel "Ökologie, Umwelt und ich" in der JH Bad Fallingbostel statt.

 

Das FÖJ und uns kennenlernen

Zuerst ging es vor allem darum, dass wir uns untereinander kennenlernen und erfahren, in welchen Einsatzstellen alle tätig sind. Dafür sollten wir von zuhause jeweils einen kleinen Gegenstand mitbringen, der uns und unsere Einsatzstelle beschreibt. Das bot eine gute Gelegenheit, um mehr über die anderen FÖJler:innen und ihre Arbeit in den Einsatzstellen zu erfahren.

Auf dem Seminar erhielten wir zudem viele Informationen zu unserem FÖJ und den Seminaren. Unser pädagogischer Betreuer und unsere Teamerin nahmen sich auch die Zeit, um auf alle Fragen von uns einzugehen.

Der Wissenschaftsladen lädt zum Gespräch

 

Fairer Handel als Beitrag zum globalen gesellschaftlichen Zusammenhalt?

 

Im Rahmen der Fairen Woche 2022 veranstaltet der Wissenschaftsladen Hannover e.V. gemeinsam mit dem Projekt Spielfeld Gesellschaft eine Podiumsdiskussion zum fairen Handel in der Textilbranche. Die Veranstaltung findet am 21.09.2022 als Zoom-Meeting statt und beginnt um 19 Uhr. Über den Link https://us06web.zoom.us/j/83195598049 könnt ihr an der Veranstaltung teilnehmen. Als Gäste sind Berndt Hinzmann, Irene Knoke und Rosa Grabe geladen.

Mitten im Flohmark-Geschehen...

... zugegeben diesmal war es NOCH nicht so mittig, aber wir tasten uns heran.

 

Als WiLa wollen wir viele und auch sehr unterschiedliche Zielgruppen mit den SDGs in Kontakt bringen.

Deshalb gehen unser FÖJler:innen auch direkt zu Ihnen in Kontakt.

In der Nähe unserer WiLaBox findet ja im Sommer wöchentlich der sehr beliebte Flohmarkt statt. Mindestens monatlich wollen wir nun dort vor Ort Fragen beantworten und mit Menschen über Ihre Bedenken, Wünsche und Gedanken ins Gespräch kommen.

Am Montag, dem 05.09.2022 fand in der Warenannahme auf dem Kulturzentrum der Faust die Veranstaltung „Klima im Kopf“ statt. Während das Publikum auf die wohnzimmeratmosphärisch eingerichtete Bühne blickte, las Katharina van Bronswijk im ersten Teil der Vorstellung aus ihrem Buch „Klima im Kopf“ vor.

 

Die Klimakrise und unsere Gefühle

Was genau macht die ökologische Krise mit uns?  In Katharinas Buch setzt sie sich psychologisch mit den Fragen auseinander, inwiefern die Klimakrise mit unseren Emotionen zusammenhängt und wie wichtig diese währenddessen sind.

Wir verleihen ja gern, was wir haben, um Ressourcen geteilt und damit geschont nutzbar zu machen.

 

Konkret war es zuletzt mal wieder unser Lastenrad, was sich der kargah e.V. (Nachbar:in auf dem Faust-Gelände) für eine Aktion geliehen hat.

Es war schön nützlich zu sein beim CityFlow-Projekt.

 

Unser 'Hausmeister' Arnaud hat hierbei auch angefangen unsere neuen Formen des Verleihens einzuüben.

 

Während die Meinungen über den Klimawandel verschieden sind, sind sich fast alle einig: Die Temperatur steigt immer mehr. Wenige Grad mehr können bereits verheerende Auswirkungen haben.

Wird die Temperatur auf der Erde um 4 Grad steigen, so werden die meisten Orte nicht mehr bewohnbar sein.

Im Rahmen einer Plakataktion des Kulturzentrum Pavillons haben wir uns mit dem Thema befasst und befragten Menschen nach ihrer persönlichen Meinung.

 

Am Dienstag den 23.8.22 waren die FÖJler vom WiLa auf der Limmerstraße in Linden unterwegs.

Bei dieser relativ spontanen Aktion war unser Ziel ein bisschen aus dem Büro nach draußen zu kommen

und den neuen FÖJlern ein weiteren Teil der Arbeit zu zeigen.

 

Also machten wir uns mit unserem Lastenfahrrad und Infomaterial in der Hand auf zur Limmerstraße.

Am Samstag, den 02.07.2022, haben wir bei tollem blauen Himmel und Sonnenschein von 9 - 12 Uhr mit insgesamt 6 Teilnehmern die Plastikmüllsammelaktion an der Ihme durchgeführt.
Dabei haben wir auch Verkehrsschilder und sogar ein Fahrrad gefunden.
Zuerst sah es überall auf den Wiesen sehr sauber aus. Beim Sammeln sahen wir dann aber doch, dass überall sehr viele kleine Plastikmüllteile auf dem Boden lagen.
Die 7 gesammelten Abfallsäcke wurden am Ende der Aktion über die Müll App von aha gemeldet und anschleßend vom aha-Team sofort abgeholt.

Als neuer FÖJler im WiLa Hannover habe ich den ersten Teil der online Reihe „Energiespar-Café“ besucht und fand die Thematik über die Vielfalt der Alternativen zur Mobilität mit dem Auto sehr interessant.

Mobilität fängt nicht bei der Technologie, sondern im Kopf an. Am 09. August begann mit diesem Kerngedanken der erste Teil der Online Reihe „Energiespar-Café“ mit dem Thema Mobilität. Die Klimaschutzagentur Region Hannover berichtete den Teilnehmenden von den Möglichkeiten, auch ohne Auto mobil zu bleiben.

 

Hier sind die Auswahlmöglichkeit sehr vielfältig und ökologisch sowie finanziell deutlich besser als das Auto. Beispielsweise kann man kurze Strecken gut zu Fuß, mit dem Fahrrad oder E-Roller bewältigen.

Am vergangenen Samstag, den 06.08.2022, fand das Cinema del Sol unter dem Titel "Die Autobahn - Kampf um die A49" statt. Mit der Veranstaltung unterstützt das Cinema del Sol das Bündnis Leinemasch BLEIBT in seiner Arbeit. Der Projektleiter Volker Stahnke eröffnete den Abend mit einleitenden Worten zur Veranstaltung sowie zum Dokumentarfilm.

 

Der Film beleuchtet den Protest gegen den Bau der A49 durch den Dannenröder Forst. Der Dannenröder Forst ist ein geschützter Mischwald in Hessen, um den seit Jahrzehnten gestritten wird. Kern des Streits ist der Bau der A49, für die eine Schneise durch den Wald geschlagen werden muss. Den Zuschauer:innen bot der Film einen Eindruck des Streits ab dem Winter 2020.

Im Sommer ist es mittlerweile immer soweit: Als Einsatzstelle des FÖJ haben wir verdiente Freiwillige zu verabschieden und neue Freuwillige zu begrüßen.

 

Nachdem wir nun insgesamt drei Jahresfreiwillige im Jahrgang haben und unser Team durch drei Mitarbeitende in der Wiedereingliederung nach SGB §16 unterstützt wird, können wir nun doch mit Fug und Recht sagen: Wir sind ein Bildungsverein für's Arbeiten- (Wieder-) Lernen.