Projekte

 

Der Wissenschaftsladen Hannover e.V. entwickelt Projekte und führt diese meist in Kooperation mit Netzwerkpartnern unterschiedlicher Disziplinen durch.

Unsere Aktivitäten sind bei Aktuelles und in der Terminübersicht. Hier befindet sich der Projektbestand, unsere früheren Projekte finden sich im Archiv.

Aufgrund der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Schutzmaßnahmen

müssen/werden wir unsere öffentlichen Veranstaltungen bis auf Weiteres immer vorbehaltlich der geltenden Regelungen und Angemessenheit planen und gegebenenfalls auch verschieben.

 

Wir bitten um (das wahrscheinliche) Verständnis und empfehlen vor einer Veranstaltung nochmals diese Liste zu besuchen:

 

 

Eine Gesellschaft, die Menschen zusammenbringt, Ungerechtigkeiten und Ungleichheiten überwindet, das ist die Vision vieler engagierter Menschen in Hannover. Doch was braucht es um die Spaltung unserer Gesellschaft zu überwinden? Was für wissenschaftliche Erkenntnisse gibt es, die für die Praxis relevant sind? Und was für Utopien verbinden uns? 

 

Wir haben uns ein Jahr lang mit gesellschaftlichem Zusammenhalt beschäftigt!

Leider hat das Coronavirus nichts und niemanden verschont.

 

So musste auch "Freiwillig for Future"-Engagement-Messe zum Thema Umwelt und Entwicklung verschoben werden. Noch steht kein neuer Termin  fest. Trotzdem sollte man gerade in dieser Zeit nicht verzweifeln, sondern auf kreative Ideen setzen. Also gibt es die Freiwilligenmesse jetzt digital.

 

HIER können gern sich auch andere Organisationen der Engagement-Messe Umwelt & Entwicklung präsentieren!

Wir schicken auch gern das Formular zu. Schreibt uns/Schreiben Sie uns eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Welches Morgen wir gestalten liegt in unserer Hand! Dass es ein Morgen gibt, ist keine Frage. Dies ist nur ein Grundgedanke der Utopianale. Ausgewählte Filme stehen im Mittelpunkt, Workshops, Mitmachaktionen und leckeres Essen runden das Festival ab. Und auch die Zeit zur Vernetzung und dem Austausch über Visionen sind ein wichtiger Bestandteil.

 

2013 wurde das Filmfestival erstmalig im Kulturzentrum Faust e.V. veranstaltet. Die zweite Utopianale (2014), zum Thema Ernährung, war mit über 300 Gästen dann bereits ausverkauft, ...

Das Cinema del Sol wird nur mit Sonnenenergie betrieben und kann an ganz neuen, besonderen Orten eingerichtet werden.

Die Sonne macht es möglich! ...

Seit 2017 ist das Cinema del Sol nun schon in der Region Hannover unterwegs und schafft mit der Kraft der Sonne unvergessliche Kinoevents an besonderen Orten. Für 2019 haben wir eine Jahrespartnerschaft mit der Sparkasse, die es mit uns ermöglicht! Die aktuellsten Informationen auch immer auf der wunderschönen Webseite des Projekts sowie auf der Facebook-Seite.

Hier veröffentlichen wir die Projekt-Ergebnisse der vergangenen FÖJ-Jahrgänge!

Ein erstes gemeinsames Arbeits-Forschungspapier ist ONLINE. Potentiale nachhaltiger Mobilität in der Region Hannover. Wir freuen uns über Meinungen und Gedanken via Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Im Juli 2019 startete ein Projekt, bei dem eine Forschungsgruppe aus Nachwuchswissenschaftler*innen sich mit der Mobilität in unserer Region Hannover befassen wird.

 

Wir freuen uns sehr, als lokaler Partner dieses spannende Vorhaben unterstützen zu können.

Das Projekt wird durchgeführt von der Technischen Universität Dortmund (Fakultät Raumplanung) und dem WZB Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung gGmbH.

 

Beim Straßenfest "Lust auf Linden-Süd" können wir die alljährlichen Feierlichkeiten um den Aktionsbereich "Treffpunkt gute Zukunft" ergänzen.

Inmitten des bunten Treibens eines 'ganz normalen' Straßenfestes dürfen wir das Thema der Nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen (vgl. UN-Beschluss zu den SDGs, Sustainable DevelopmentGOals, aus dem Herbst 2015) auf die große Bühne bringen.

 

Neben Aktions- und Infoständen, die sich rund ums Thema "Nachhaltige Lebensstile" drehen, gibt es eine Bühne, ...

Das BikeMic fragt nach dem JA zur Demokratie

 

In Zusammenarbeit mit dem Verein Politik zum Anfassen e.V. (PzA) haben wir in diesem Jahr ein neues Gesprächskonzept begonnen.

 

Die Bühne kommt zu Dir, zu Ihnen und jede/r kann mitreden, anstatt dass nur geladene Gäste ein Podium kriegen. Mithilfe unseres Lastenfahrrads, dass mit einer Box und einem Mikrofon ausgestattet ist, befragen wir die Besucher*innen, nach ihrer Meinung zu verschiedene politischen Themen.

 

Das BikeMic ist eine echte Gemeinschaftsproduktion:

Wir bieten für Haushalte Beratungen im Bereich Abfall, Recycling und Energieeinsparungen an. Seit bald 20 Jahren besucht Anne Pfützner Privatpersonen und gibt hilfreiche Tipps zur Abfall- vermeidung, Mülltrennung und wie man im Haushalt Strom sparen kann. Hier kann am Ende sogar jährlich Geld gespart werden.

 

Im Jahr 2018 wurde die Wachablösung eingeleitet und zu Peer Höcker übergeben. Wir danken Anne für ihr tolles Engagament und hoffen auf eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit mit AHA, den Abfallbetrieben in der Hannover-Region.