Facebook

Nach nun 3 Jahren Projektlaufzeit hat das Projekt "Quattro Stationi - Interventionen im öffentlichen Raum" eine erfolgreiche Abschlusspräsentation gefeiert!

 

In Anwesenheit von Kulturdezernent Harald Härke und aller Bündnispartner des Projekts wurden die Werke der vielen beteiligten Künstler und Künstlerinnen ausgestellt.

Fast alle Kunstmentoren, die die Kinder und Jugendlichen begeleitet haben, waren ebenfalls vor Ort und feierten einen gelungenen Schluss eines außergewöhnlich langen Projektes. Dass mehr als 3 Jahre zusammen gearbeitet werden kann ist äußerst ungewöhnlich und die Ergebnisse waren beindruckend.

 

(c) Fotos: Musikzentrum Hannover

 

Mehr zum Projekt findet sich auch hier.

 

Wir danken allen Beteiligten!

 

Den Bündnispartnern

 | Musikzentrum Hannover

 | Landeshauptstadt Hannover / Kulturelle Kinder- und Jugendbildung

 | Iyabo Kaczmarek (künstlerische Leitung)

 

Der  BKJ-Bundesvereinigung für kulturelle Kinder- und Jugendbildung für die Förderung des Beteiligungsprojektes.

Dem Gesellschaftsfonds Zusammenleben für die ebenfalls jahrelange Unterstützung.

 

Den beteiligten Künstler*innen, die als erwachsene Mentoren fungiert haben, und

last but not least

allen Künstlerinnen und Künstlern der verschiedensten Schulen und Alterstufen, die sich in den 3 Jahren eingebracht haben.

[fk]