Facebook

Seit August 2014 befanden sich die beiden MitarbeiterInnen des Wissenschaftsladens Hannover e.V. - Cheryl und Thom Meiseberg - auf einer Forschungs- und Entdeckungsreise in Italien. Das Thema war Permakultur, was sie in ihrer neuen, aktuellen Residenz -zurück in Niedersachsen- auch weiter verfolgen werden. Hier nun ein kleiner Bericht und eine -veraltete, aber interessante- Einladung nach Italien!

 

„In diesem Studienjahr haben wir die Möglichkeit viele interessante Projekte kennen zu lernen“, beschreibt Thom Meiseberg die Idee, die hinter der einjährigen Reise steht. “Vor allem die Schwerpunkte und Anwendungen der Permakultur und resillienter Gemeinschaften hier vor Ort interessieren uns.“ So haben sie neben einer ersten Spurensuche bereits sehr unterschiedliche Ansätze auf ihren Reisen durch das Land kennen gelernt. Cheryl ergänzt dazu: „Vor allem der Kontakt mit den Menschen und der Austausch sind sehr wichtig für uns.“

 

Einladung: Praxiswoche und Erfahrungsaustausch in Fiuminata (Italien)

 

Nun können alle Interessiereten von dieser kleinen „Forschungsarbeit“ unmittelbar profitieren. In der Woche vom 25. bis 31. Mai laden die beiden an ihren Basisstandort Fiuminata in der Marke (Alta Valle del Potenza) zu einer Praxiswoche mit vielen Austauschmöglichkeiten ein. Eingeladen sind auch Aktive aus Italien und natürlich Menschen aus dem Ort selbst, die Interesse an der Permakultur oder einer wirklich nachhaltigen Selbstversorgung mitbringen, wie Giovanna Bonfili: „Ich werde im Juni den Designkurs auf Zebrafarm in Umbrien machen, damit ich die Permakultur in meinem Garten und in meiner Gemeinschaft umsetzen kann.“


Auf Giovannas rund 4.000 qm großen Gartengrundstück in Fiuminata soll nun eine Stück „offenes Land“, ein „campo aperto“ entstehen. Für dieses Gemeinschaftsgartenprojekt sollen auf dem Praxiskurs im Mai die Grundlagen geschaffen werden.

„Für den Auftakt der sieben Gestaltungstage beginnen wir mit einem Dragon Dreaming, der Frage nach dem gemeinsamen Träumen für das gesamte Camp“ beschreibt Thom Meiseberg den Ausgangspunkt der Woche. „Dabei kann dann der entspechende Raum für die Bedürfnisse aller Teilnehmenden geöffnet werden, insbesondere, was das Teilen und Tauschen von Wissen und Fähigkeiten betrifft.“ Unterschiedliche Herangehensweisen und Grundlagen aber auch Workshopkulturen sollen hier miteinander in einen harmonischen Klang gebracht werden. „Das ist eine interessante Herausforderung an alle, die kommen und mit uns diese Woche verbringen wollen“ sagt Cheryl mit Blick auf ihre vielfältigen Erfahrungen aus Hannover und einem Rückblick auf das erste halbe Jahr Italien.

 

Wen also nun die Reiselust gepackt hat, der möge sein Zelt herrichten, sich nach einer Reisemöglichkeit umschauen und sich alsbald bei den Meiseberx melden: „Wie helfen gerne mit nützlichen Hinweisen oder möglicherweise bei der Findung von Fahrgemeinschaften!“ Eine Anmeldung ist erforderlich, die Teilnehmendenzahl ist begrenzt. Kontakt für Fragen, Wünsche, Anmeldung: Cheryl und Thom Meiseberg – mailto:thom.meiseberg(at)posteo.de
„Wir freuen uns auf euren Besuch im Mai!“