Am Abend des 16.11.21 fand in der Jugendkirche Hannover eine Podiumsgespräch über das Thema Klimawandel und Klimaschutz statt, bei dem der Wissenschaftsladen beteiligt war. Hierbei gab es einen sachlichen Austausch zwischen Persönlichkeiten aus der Politik und der Wissenschaft, bei dem auch die Zuschauer:innen ihre Fragen und Standpunkte einbringen konnten. Im Fokus des Abends stand hierbei besonders die lokale und regionale Lage und was getan werden muss, um Niedersachsen im Sinne des Klimaschutzes umzugestalten.

 

Die Gäste:

 

Die Moderation aus Felix Kostrzewa (Wissenschaftsladen Hannover e.V.) und Kira Nadler
(Koordinatorin bei der BUND-Jugend Niedersachsen) leitete das Gespräch und begrüßte die Gäste des Abends: Den niedersächsischen Umweltminister Olaf Lies, Prof. Dr. Stephan Thomsen, Geschäftsführender Leiter des Instituts für Wirtschaftspolitik an der Leibniz Universität, Tabea Dammann, die Sprecherin von Fridays for Future Hannover, sowie Prof. Dr. rer. hort. Christina von Haaren, die Vizepräsidentin Internationales und Nachhaltigkeit der Leibniz Universität Hannover.

 

Veranstaltung verpasst?

 

Im Gespräch wurde von der Seite der Wissenschaft vor allem auf die Lage in Niedersachsen eingegangen und auf die Handlungsdringlichkeit verwiesen, während von der Seite der Politik Maßnahmen und Lösungen vertieft und Schwierigkeiten bei der Umsetzung aufgezeigt wurden. Allgemein war es ein sehr anregender Abend, der auf viel Interesse bei den Zuschauern gestoßen ist.

Die Veranstaltung fand in hybrider Form statt, sodass man sowohl vor Ort als auch über einen YouTube Livestream zuschauen konnte. Auf unserem Kanal ist dieser Livestream gespeichert. https://www.youtube.com/watch?v=LNLy1h7XTOA&t=39s

 

Der Fernsehsender H1 hat auch ein interessantes Video über den Abend hochgeladen, welches auf ihrem Youtube- Kanal verfügbar ist: https://www.youtube.com/watch?v=-twNrOnTIYA

 

Eingeladen hatte ein Netzwerk bestehend aus Plurale Ökonomik Hannover, Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt der evangelischen Landeskirche Hannover, Keynes Gesellschaft-Regionalgruppe Nord, Wissenschaftsladen Hannover e.V. und Jugendkirche Hannover.