Facebook

Das Cinema del Sol wird nur mit Sonnenenergie betrieben und kann an ganz neuen, besonderen Orten eingerichtet werden.

Herausragende filmische Lichtblicke der letzten Jahrzehnte bilden die Programmlinie des Cinema del Sol. Das Publikum konnte sich im Gründungsjahr 2017 über "Das erstaunliche Leben des Walter Mitty", "Portugal mon amour", "Ganz oder gar nicht" und andere amüsante, interessante Filme freuen. Die Sonne macht es möglich! Tagsüber sendet sie mehr als 2 Billionen Watt Leistung auf die Erdoberfläche der Region. Wir brauchen für Ihren besonderen Filmabend aber nur 200 Watt. Und wie geht das im Dunklen? Indem man tagsüber beim Fahrradfahren und beim Aufbau die Sonnenenergie sammelt, in Strom umwandelt und in Akkus speichert.

 

 

 

In der Tradition der Wanderkinos Vor guten 120 Jahren starteten die ersten kinomäßigen Filmvorführungen in New York, Berlin und Paris. Und obwohl diese stumm und schwarz/weiß waren, war die Begeisterung beim Publikum so groß, dass neben den festen Filmtheatern in den großen Städten, sich auch Wanderkinos auf den Weg machten. In der Tradition der Wanderkinos ist auch das „Cinema del Sol“ unterwegs, nutzt dafür aber nicht mehr einen Cinematographen der Brüder Lumiere, sondern die Entwicklungen der modernen digitalen Technik.

Das "Cinema del Sol"-Projekt wurde in seinem Gründungsjahr ermöglicht durch die Leuchtturmrichtlinie des REGION HANNOVER. Ab 2018 besteht die Möglichkeit das Projekt für Events zu buchen. Im Programm enthalten ist ein Informationsteil zu Nachhaltigen Lebensstilen, den Sie mitgestalten können.

 

Kontaktinfos
Ein Projekt des Wissenschaftsladen Hannover e.V
Projektleitung: Büro für Naturetainment / Volker Stahnke // E-Mail: cinema-del Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!