Facebook

04.02.2016

im Kulturzentrum Pavillon

 

Immer wieder stehen Medien in der Kritik. Das Credo der Branche „Nur schlechte Nachrichten sind gute Nachrichten“ ist Programm: Negative Meldungen dominieren die Berichterstattung. Psychologische Studien zeigen, dass dies negative Auswirkungen auf uns haben kann, uns stresst und zynisch macht. Die Motivation selbst aktiv zu werden und gesellschaftliche Probleme anzugehen schwindet. Die Frage ist: Was müsste anders sein?

Was wäre, wenn öfter die Frage „Was jetzt?“ gestellt würde, statt Schuldzuweisungen und Skandale in den Mittelpunkt der Berichterstattung zu stellen. Nicht immer nur fragen „Was ist das Problem?“, sondern auch „Wie kann es weitergehen?“ und „Was kann besser werden?“.  Die drei Gründer Maren Urner, Han Langeslag und Bernhard Eickenberg – promovierte Wissenschaftler und Journalisten – waren frustriert vom aktuellen Zustand der Medien – und haben beschlossen etwas anders zu machen. Am Küchentisch entstand die Idee zum Start-up Perspective Daily, dem ersten lösungsorientierten, konstruktiven Online-Medium in Deutschland – und das ganz ohne Werbung. Die Idee: Eine Berichterstattung, die über Probleme hinausblickt und auch Lösungen und Lösungsvorschlägen diskutiert. Konstruktiv statt negativ.
Mit Perspective Daily wollen die drei ein besseres Verständnis für die Geschehnisse in der Welt schaffen. „Das Problem mit Nachrichten ist, dass sie oft wie einzelne Puzzlestücke daherkommen. Kaum jemand hat Zeit, diese Stücke zu einem großen Gesamtbild zusammen zu setzen – besonders, da oft Teile fehlen. Dadurch leidet das Verständnis für Zusammenhänge“, erklärt Gründer Han Langeslag. Mit tiefgehenden Beiträgen, die von fachlich ausgebildeten Autoren und bekannten Gastautoren verfasst werden, will Perspective Daily hier Abhilfe schaffen.


Bis Mitte Februar muss das ehrgeizige Team 12.000 Mitglieder sammeln, die mit ihrem Jahresbeitrag von 42 € die feste Redaktion für das erste Jahr finanzieren.

 

Zu diesem Zweck reisen die drei Gründer durch die Republik und diskutieren gemeinsam mit Gästen und Prominenten das Konzept des konstruktiven Journalismus.
Am 04.02. sind die Gründer in Hannover im Kulturzentrum Pavillon zu Gast. Eingeladen vom Wissenschaftsladen Hannover e.V. und dem Urban Futures Netzwerk präsentieren sie ab 19 Uhr das Konzept von Perspective Daily und stellen es zur Diskussion. Begleitet werden sie dabei von Martin Mall, Spezialist darin, Inhalte mit überraschenden Aktionen zu kombinieren. Der Eintritt ist frei. Eine begrenzte Anzahl an Tickets kann unter www.perspective-daily.de/tour vorab online reserviert werden.
Mehr Infos unter: www.perspective-daily.de