Facebook

Wie sieht Linden im Jahr 2050 aus?

 

28 Kurzgeschichten zur Zukunft des Stadtteils

 

Insgesamt 28 Lindenerinnen und Lindener haben sich mit Kurzgeschichten am Projekt ‘Linden Fiction 2050’ beteiligt. Die AutorInnen spiegeln die Vielfalt Lindens wieder, die Mehrheit ist in mehreren Kulturen verankert, Frauen haben sich mehr beteiligt als Männer und die meisten Zuschriften kamen von LindenerInnen unter 30 Jahren.

 

Sie können hier alle Kurzgeschichten online lesen oder als PDF downloaden, ausdrucken und in Ruhe genießen – Eingereichte Kurzgeschichten -. In Zusammenarbeit mit dem Internetportal – langeleine.de – freuen wir uns über Ihren Diskussionsbeitrag. Nutzen Sie die Kommentarfunktion auf langeleine.de.

 

Wir laden außerdem alle Interessierten aus Linden, Hannover und der Welt herzlich ein zur Buchvorstellung ‘Linden Fiction 2050 – Utopien zur Stadtteilentwicklung’ am 14.12.2015 in der Warenannahme im Kulturzentrum Faust.

18:15 Buchpräsentation & Auszugsweise Lesungen
19:30 Pause
20:15 Diskussion ‘Utopien der Stadtteilentwicklung’ (Mit Verantwortlichen aus der Stadtpolitik und AutorInnen)

Vom Auswahlteam – Jury – wurden für die gedruckte Buchfassung 20 Kurzgeschichten ausgewählt und in Zusammenarbeit mit den Autorinnen und Autoren propfessionell lektoriert. Zur Buchpräsentation wird die lektorierte Fassung auch als EBook zur Verfügung stehen. Für alle die vorab hineinschauen möchten, haben wir hier eine PDF-Fassung des Buches eingestellt.

Wir würden uns freuen auch Sie am 14.12. begrüßen zu können.


Rückfragen können Sie gerne auch telefonisch stellen: 0511 45 50 01 (Projektverantwortlicher: Jörg Djuren). [Quelle: Faust e.V.]

 

Und warum steht dies auf der Seite des Wissenschaftsladen Hannover e.V.?

Vielleicht findet sich ja auch eine Geschichte, die von jemand von uns geträumt wurde, in dem Buch...

Auch wir freuen uns über zahlreiche Interessierte.