Ein kleines Wunder, große Strahlkraft
Filmabend mit Gästen am 13.08.2018

 

Am 13.08.2018 zeigten wir in Kooperation mit dem Raschplatzkino (Hannover-Mitte) den Film „Das Wunder von Mals“ von Alexander Schiebel und haben uns an der Diskussion mit 40 Gästen gefreut.

Im Film wird gezeigt, mit welchem persönlichen Einsatz Bürger*innen aus einem Dorf in Südtirol dafür kämpfen, dass Ihre Gemeinde Pestizidfrei bleibt, beziehungsweise wird. Mit eindrucksvollen Bildern und vielen Informationen hat die Dokumentation das Gespräch nach dem Film beeindruckt.

 

Rebekka Jakobs vom Bürgerbüro Stadtentwicklung Hannover e.V., Thomas Köhler vom Pestel-Institut (und Transition Town Hannover e.V.) und Ina Zerbin als Vertreterin von Greenpeace Hannover berichteten von ihren aktuellen Vorhaben und Perspektiven zu den Fragen des Films.
Hierbei war vor allem die Frage nach der demokratischen Teilhabe und die Vision eines Ernährungsrates für die Region Hannover bedeutsam.

 

Auch das Publikum beteiligte sich im Anschluss noch rege am Gespräch und brachte eigene Fragen, Kenntnisse und Erfahrungen mit ein, sodass der Moderator Felix Kostrzewa (Wissenschaftsladen Hannover e.V.) nach knappen 40 Sonderminuten aus Zeitgründen die Gespräche in das Foyer verlegte. Ein besonderer Dank ging dabei an Holger Hennies, der als Landwirt (und Funktionär beim Landvolk e.V.) die schwierige aber bereichernde Position der Minderheit einnahm und auf die alltäglichen Problemstellungen der konventionellen Landwirte hinwies.

 

Nach der gesamten Information wurde erneut eher noch klarer, was alles noch geklärt werden muss... Über Demokratie wird seitens des WiLa jedoch schon wieder bei der Utopianale vor allem am 11.11. gesprochen werden und dem Thema Landwirtschaft, Konsum und Ernährung wollen wir auch im kommenden Jahr wieder eine oder mehrere Veranstaltungen widmen.

 

Wir danken allen Kooperationspartner*innen:
* Raschplatz-Kino (Sybille Mollzahn)
* Bügerbüro Stadtentwicklung Hannover e.V. (Rebekka Jakobs)
* Pestel-Institut (Dr. Thomas Köhler)
* Greenpeace Hannover (Ina Zerbin & Peter Jakobs)

 

Der Wissenschaftsladen Hannover e.V. wird institutionell gefördert von der Landeshaupstadt Hannover (Fachbereich Umwelt & Stadtgrün).

 

Der Wissenschaftsladen Hannover e.V. ist ein gemeinnütziger Verein im Bildungsbereich zu den Themen der Nachhaltigkeit. Wir freuen uns, wenn Sie Mitglied werden wollen und sich für Zukunft & Umwelt einsetzen!
Sie erhalten umgehend Informationen, wenn Sie bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anfragen.

(fko)