Facebook

An der Leuphana-Universität Lüneburg wird derzeit anhand von Hannover die "Stadt als Möglichkeitsraum" erforscht. Soziale Bewegungen und bürgerschaftliche Ideen und Aktivitäten sind der Fokus der Betrachtung.

Im Rahmen dessen gibt es im laufenden Semester auch einen Ideenwettbewerb für Teams aus Studierenden. In illusterer Runde sind wir vom Wissenschaftsladen eingeladen, in der Jury mitzuwirken. In der ersten Runde haben sich 11 Konzepte für eine Präsentation in Hannover durchgesetzt.

 

Am 20.07.2016 fand in der Aula in Lüneburg im großen Seminar die Präsentation der 90-Sekunden-Pitches statt. Alle 56 Teams hatten einen Kurzfilm mitgebracht. Aufgrund der hohen Qualität vieler Vorschläge für die Landeshauptstadt hat die Jury am Ende 11 statt nur 10 Ideen zur weiteren Präsentation eingeladen. Jene stellen sich am 04.07.2016 in Hannover im Künstlerhaus vor. Hierzu sind alle Interessierten eingeladen.

Die "best Concepts" werden sich jeweils im Rahmen von 10 Minuten vorstellen und Fragen beantworten. Beginn ist um 16.30 Uhr. Voraussichtlich gegen 19.00 Uhr werden die Präsentationen beendet sein. Daran anschließend wird die Jury die besten und erfolgversprechendsten Konzepte benennen. Wir freuen uns darauf.

 

Das Seminar am Lehrstuhl Innovation Management von Frau Prof. Dr. Weisenfeld wird geleitet von Herrn Dr. Jens Schmidt. Antoniya Hauerwaas betreut für das Forschungsprojekt den Ideenwettbewerb.

In der Jury aus Hannover: Constantin Alexander (Nachhaltigkeitsberater & Vorstand von Zukunftswerkstatt Ihmezentrum e.V.), Christopher Batke (Social Entrepreneur & Vorstand beim Wissenschaftsladen Hannover e.V.), Sigrid Ortmann (Stadtteilkulturarbeit der LHHannover), Stephanie Ristig-Bresser (Transition Town & Gemeinwohlökonomie Hannover), Susanne Wildermann (Agenda 21- und Nachhaltigkeitsbüro der LHHannover) und Felix Kostrzewa (Wissenschaftsladen Hannover e.V.).

 

Die zu erwartenden Projekte/Konzepte

| City Couches

| Der nachhaltige Stadtführer

| Ever-Green

| Gemeinsam leben und arbeiten

| Karma to go

| Mobile Minihäuschen

| PerspektivWechsel

| Probier's mal

| RESTaurant

| Trashover

| Trinkbrunnen

 

Der Eintritt ist frei!

Der Kontakt zu den Projektteams ist im Anschluss möglich.

[fKo]